Skip to main content

Mit zwei spannenden Rennen hat sich das erste Porsche Motorsport Race Weekend als voller Erfolg erwiesen. Der gemeinsame Einladungslauf von Porsche Super Sports Cup und Porsche Carrera Cup Deutschland außerhalb der Meisterschaftswertungen war für die Piloten eine hoch willkommene Gelegenheit, sich miteinander zu messen und – im Falle der Carrera Cup Starter – die Strecke vor dem regulären Meisterschaftslauf im September kennen zu lernen. Konnte sich im ersten Rennen am Samstag mit Jürgen Häring (Porsche Club Konstanz) noch ein 991 GT3 R Pilot aus dem Sports Cup durchsetzen, war es im Wet-Race am Sonntag der Niederländer Larry ten Voorde im 911 GT3 Cup, der sich nach einem begeisternden Fight durchsetzte. Bereits in 14 Tagen geht es für die Piloten aus dem Porsche Super Sports Cup weiter – diese starten dann gemeinsam mit den weiteren Rennserien und Fahrevents beim nächsten regulären Meisterschaftswochenende in Spielberg/Österreich (29. – 30. Juli).

Detailierter Bericht auf dieser Website unter Aktuelles:

Details